Our Story

Der einfallswinkel in den Startlöchern

Schon als Teenager wurde die Verbesserungswürdigkeit von Müsliverpackungen auf dem Frühstückstisch erkannt und wurden durch Praktika in der Schulzeit bestätigt: Sie möchten später in der Werbebranche tätig sein. Während Janin sich direkt ins Designstudium stürzte, landete Alex zunächst bei Allgemeiner Informatik. Das erste Semester zeigte ihr aber recht schnell, dass sie doch etwas Handwerkliches und Kreatives machen möchte. So kam sie dann über Produktdesign zum Verpackungsdesign.

Allerdings fanden sich beide in klassischen Agenturkonstrukten nie so wirklich wieder, auch wenn die Tätigkeiten für viel Freude bei der Arbeit sorgten. Da lag es nahe, sich seine eigenen Rahmenbedingungen zu schaffen: Der einfallswinkel war geboren! Zunächst von Janin alleine im Wohnzimmer geführt, konnte bald mit Alex eine zweite Geschäftsführerin an Bord geholt werden. Sie bilden den Kern des Teams, den Dreh- und Angelpunkt des einfallswinkels.

Der einfallswinkel besteht seit über einem Jahrzehnt

Der Mut, schon mit Anfang zwanzig den Herausforderungen einer Selbstständigkeit entgegenzutreten, wurde schnell belohnt: Was damals im Home-Office seinen Anfang nahm, besteht nun schon seit über 10 Jahren. Heute hat der einfallswinkel seinen festen Standort in Mainz gefunden und betreut von dort aus nationale und internationale Unternehmen – von Konzernebene, über Mittelstand zu Familienunternehmen, bis hin zur Einzelunternehmung.
Als Verstärkung sind zudem derzeit drei studentische Aushilfen sowie 2 Freelancer im Einsatz. Seit Herbst 2020 sind wir nun auch Ausbildungsbetrieb und haben unsere erste  Auszubildende.

Mit dem Wachstum schärft sich auch das Profil des einfallswinkels. Jedes neue Teammitglied bringt eine andere spezielle Expertise ein, sodass die Bandbreite stetig wächst.

Wir wagen‘s:
Ein Blick in die Zukunft

Pragmatisch, schnell, lösungsorientiert, experimentell, aber vor allem unkonventionell: Wer einmal mit dem einfallswinkel zusammen gearbeitet hat, spürt die Bereitschaft, den Kunden nicht nur zu repräsentieren, sondern seine geeignete Kommunikationsweise auszudrücken.

Diese unkonventionelle Denk- und Arbeitsweise gilt es sich zu bewahren. Wie der einfallswinkel in die Zukunft denkt?
In 360 Richtungen und vor allem um die Ecke!

Verena Oßwald
Unser Arbeitstier
Eva Barth
Unser fotografisches Auge
Alexandra Blei
Unser Multitalent
Henna Hodjat
Unsere Social Media Queen
Nina Wilke
Unser Nachwachstalent
Meister Yoda
Unser Fliegenfänger
Niklas Becker
Unser Zeichner-Hero
Janin Liermann
Unser Ideenmultiplikator
Lena Manger
Unser Joker

Zahlen & Fakten zum einfallswinkel

08
gegründet
279
Projekte pro Jahr
100
schon über
Kunden betreut
21
Branchen
sind unter unseren
Kunden vertreten
97
Neukunden durch
Empfehlung
0
Akquisemaßnahmen
pro Monat